Werbemöglichkeiten Website, Fachmagazine, Newsletter, Video... Find out more

iQSol macht Business-Continuity-Management sicher

powerapp_architektur

Für Produktion und Internet-of-Things

Stillstehende Bänder in der Produktion, Abbrüche beim Bezahlen am digitalen Kassensystem, von Hackern ausgelesene Sensoren der Smartmeter: Für Unternehmen sind dies Schreckensszenarien, denn unterbrochene Geschäftsprozesse führen nicht nur zu Umsatzausfällen, sondern bedrohen in erheblichen Maße die Sicherheit von Daten und Systemen. Die iQSol GmbH, Hersteller und Anbieter komplexer IT-Sicherheitslösungen, bietet mit Appliance „PowerApp“ eine Software-Lösung, mit der das Schutzniveau hochgehalten und das Business-Continuity-Management (BCM) bewältigt werden kann.

Die Kunst des „Angriffe Abwehrens“ beginnt bereits bei der Erkennung solcher. Dafür wird mit der „LogApp“, einem Log-Management-Tool inklusive Alarmierungssystem, gearbeitet. Die wichtigen Fragestellungen heutzutage sind jedoch vielschichtiger:

•    Wie kann ich Devices, Sensoren, Maschinen in meine Office-IT-Security einbinden?
•    Was passiert, wenn meine Security-Verteidigung überwunden ist?

Die zentrale Security-Management-Plattform ist in der Lage, auch Daten und Informationen aus der Produktionswelt einzubinden und zu integrieren. Wird der errichtete Schutz dennoch überwunden, bedarf es eines softwareseitig abgebildeten BCM-Szenarios, das automatisiert eingreift. Spätestens bei Notfalltests, Naturkatastrophen oder Stromausfällen ist dies sowieso sinnvoll und in vielen Standards und Normen auch vorgeschrieben.

Hier greift die „PowerApp“, die als virtuelle Maschine, Hardware-Appliance oder Managed-Security-Service an Server und Applikationen angebunden wird und so diverse Standorte und bis zu 5.000 Server gleichzeitig schützt. Ihre Kernfunktion ist es, bei Notfällen auf Knopfdruck alle Systeme herunterzufahren und ebenso schnell wieder zu starten, wenn die Gefahr vorüber oder das technische Problem behoben ist. Dies erfolgt nach vorher definierten Richtlinien und Shutdown-Gruppen, sodass sich die Systeme nicht gegenseitig an ihren Aufgaben behindern.

Weitere Informationen zu iQSol stehen unter www.iqsol.biz zur Verfügung.